EPISODE

Mitleiden im Agenten-Business – Teil 2: Interview mit Sven Helfenstein


Sven Helfenstein ist der Agent von mehreren Schweizer Eishockeyspielern. Passend zum Saisonstart der National League gibt er uns in dieser Folge einen Einblick in sein Leben als Spielerberater. Weshalb er wenig mit Kaffe trinken anfangen kann und welches Thema er eigentlich lieber im Verborgenen gelassen hätte, verrät er dir in dieser Episode. Das ist der Sport-Podcast «Chopfstark». Aufgezeichnet am 9. September 2021.

Mit folgenden Fragen habe ich versucht, euch den Menschen Sven Helfenstein ein wenig näher zu bringen. Alle Fragen sind nicht aufgelistet, es soll nur aufzeigen, auf was ihr euch beim Hören der Episode freuen dürft.

Kann Sven Helfenstein ein Eishockeyspiel schauen und es einfach geniessen, oder suchst du immer nach einem weiteren Diamanten auf der Eisfläche?

Was sind wichtige Eigenschaften, die ein Spieleragent unbedingt mitbringen muss?

Wenn du einen Verein am Telefon hast und der zeigt Interesse an einem Spieler von dir, geht ihr dann zusammen einen Kaffee trinken oder schaut man da bereits, ob die Ansichten über Lohn, Vertragsdauer usw… nicht zu weit auseinanderliegen?

Wie ist dein Verhältnis zu den Sportchefs in der National League. Ist das Kollegial oder eher eine Zweckgemeinschaft?  

Du hast einen Karrieren-Plan für einen Spieler, der Athlet selbst hat aber seinen eigenen Kopf. Musstest du auch schon einen Transfer tätigten auf Wunsch deines Spielers, wo du nicht zu 100 % überzeugt warst?

Du als Agent von Eishockeyspielerin, etwas, dass wir in Zukunft erleben werden?

Wenn du den jungen Eishockeyspielern in unserem Land einen Tipp mit auf den Weg geben könntest, was wäre das für einer?

Auch der zweite Teil des Interviews mit Sven Helfenstein war mir ein grosses Vergnügen. Die Lachmuskeln wurden immer wieder beansprucht. Die Atmosphäre blieb bis zum Schluss sehr kollegial und alles andere als angespannt. Auch deshalb hat sich «Helfi» gegen Ende zu einem Thema geäussert, über das er in der Öffentlichkeit normalerweise nicht spricht.

 

 

0 0 votes
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare ansehen

Sven Helfenstein

Sven Helfenstein hat seine Eishockeykarriere in Winterthur lanciert. Der im Jahr 1982 geborene Spieler vollzog im 13 Lebensjahr seinen ersten Wechsel zum EHC Kloten. Bereits im Alter von 16 Jahren debütierte er für die 1. Mannschaft. An der U-18 WM wurde er zum besten Vorlagengebers des Turniers ausgezeichnet und erhielt mit 18 Jahren die Ehre, in der 6. Runde von den New York Rangers gedraftet zu werden. Für ein Spiel in der NHL reichte es jedoch nie. Der Winterthurer verbrachte seine ganze Karriere in der Schweiz, unteranderem beim SC Bern, den ZSC Lions oder dem HC Davos. Ständige Rückenprobleme führten dazu, dass er seine Karriere nach 14 Jahren Profi-Dasein beenden musste. Bereits während seiner Zeit als Sportler hat er sich in der Finanzbranche ausgebildet und konnte so ohne Schwierigkeiten in die Privatwirtschaft wechseln. Zurzeit ist Sven Helfenstein als Spieleragent tätig. Daneben arbeitet er immer noch als Finanzplaner. Mehrmals im Monat analysiert er im Studio von «MySports» die Eishockeyspiele der National League.